Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelle Programmvorschau 2019


Bitte Beachten: Für alle Termine gelten die Anmeldungen:
W.Schlenkrich Tel: 06041-6633,
Für die Grimm Märchenfestspiele : Gemeide Ranstadt,
Thomas Wettig Tel: (06041) 9617-31


Bankverbindung
VR Bank-Main-Kinzig-Büdingen:    IBAN: DE85 5066 1639 0007 1437 53     BIC: GENODEF1LSR
Sparkasse Oberhessen:                 IBAN: DE63 5185 0079 0165 0095 17     BIC: HELADEF1FRI

10. Mai 2019

Fahrt nach Heidelberg – Schlossführung/Mittagessen -  Führung Haus der Astronomie
Heidelberg / freie Verfügung

Kosten  Mitglieder: EUR 40.-- Nichtmitglieder: EUR 45.—

Änderungen vorbehalten.
Alle Zeiten sind Richtwerte und richten sich nach der Situation vor Ort.
Freitag, 10.Mai 2019
Zum Reiseantritt gelten diese Abfahrtszeiten
Nidda/Bürgerhaus 7:00 h, Ranstadt/Bürgerhaus 7:10 h, Dauernheim/Kreuz 7:15 h,
Ober Mockstadt B275 Bus Haltest. 7:20 h, Ndr. Mockstadt/Kriegerdenkmal oder Kreisel-Bus Haltest. 7:25 h

Heidelberg An 9:30 Uhr
Schlossführung Ab 10:30 Uhr
Schlossführung Ende Bis 12:00 Uhr
Mittagspause Ab 12:30 Uhr
Mittagspause Ende Bis 14:00Uhr
Zum Haus der Astronomie Ab 14:00 Uhr
Haus der Astronomie An 14:30 Uhr Führung
Haus der Astronomie Bis 16:00 Uhr
Haus der Astronomie Ab 16:00 Uhr Freie Verfügung im Haus der Astronomie
Freie Verfügung Bis 17:00 Uhr
Abfahrt zur Stadt Ab 17:15 Uhr
Heidelberg Altstadt An 17:30 Uhr Freie Verfügung
Heidelberg Bis 19:00 Uhr
Rückfahrt Ab 19:00 Uhr
Ankunft Ranstadt An 21:00 Uhr geschätzt


06. Juli 2019

Im Rahmen der Ferienspiele der Gemeinde Ranstadt laden wir traditionsgemäß alle Kinder der Großgemeinden Ranstadt und Glauberg ein
zu einem kostenlosen Besuch der Aufführung:

Die Bremer Stadtmusikanten - Ein Familienstück mit Musik

        
Liebe Eltern,
die Kinder werden, während der Fahrt zu den Hanauer Märchenspielen, von zwei erfahrenen Damen aus unserem Vorstand betreut.
Erfahrungen aus der Vergangenheit haben jedoch gezeigt, dass es notwendig ist, nochmals auf folgende Regeln besonders hinzuweisen.
Wir bitten Sie daher dringend, Ihrem Kind ausführlich zu erklären wie wichtig es ist, dass es immer bei der Gruppe bleibt.
Für den Fall, dass es für Ihr Kind notwendig wird sich zu entfernen,
muss es sich immer bei einer der Begleiterinnen abmelden.
Anordnungen der Begleiterinnen sind unbedingt zu befolgen.
Der Kulturkreis Großgemeinde Ranstadt übernimmt bei Fehlverhalten keinerlei Verantwortung.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls Sie Ihr Kind begleiten wollen bitten wir um Verständnis, wenn wir max. 1 Begleitperson pro Familie vorsehen können. Dies aus Rücksicht auf die Kinder da die Theater Karten auf 40 Stück. limitiert sind.
Wir können aber eine Warteliste ab 24.06. für zusätzliche Begleiter anbieten.
 

20. Juli 2019

Musical "Funny Girl" in der Stifts Ruine Bad Hersfeld
Hinreißende Songs und eine außergewöhnliche Liebesgeschichte.
        
Kosten:    Mitglieder EUR 60.00               Gäste EUR 65.00
Abfahrt:  Harb/Gebr. Stoll: 16:30 h, Nidda/Bürgerhaus: 16:40 h, Ranstadt/Bürgerhaus: 16:55 h, Dauernheim/Kreuz: 17:00 h, Ober Mockstadt: Haltest.B275  17:05h, Ndr. Mockstadt/Denkmal: 17:10 h
Ankunft Bad Hersfeld: ca. 19:00 Uhr              
Beginn der Vorstellung: 21:00 Uhr      Ende: ca. 23:30 Uhr       
Rückfahrt: ca. 0:00 Uhr  Ankunft Ranstadt 21.07.: ca.    2:00 Uhr
Anmeldung: Willy Schlenkrich: Mail: w.schlenkrich@t-online.de   Telefon: (06041) - 6633
Anmeldeschluss:  13.07.2019                                                                                                                                                                                                                                                     


        
Erster Akt
In der Rahmenhandlung sieht man die berühmte Fanny Brice in einer Künstlergarderobe vor ihrem Schminktisch sitzen. Bis sie auf die Bühne gerufen wird, vergeht noch etwas Zeit. In Gedanken lässt sie ihr Leben Revue passieren.
Fanny ist ein ehrgeiziges junges Mädchen, das nur einen Wunsch hat, Star zu sein auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Ihre Mutter rät ihr zwar davon ab, zur Bühne zu gehen, dazu sei sie von Natur aus nicht mit genügend Schönheit gesegnet worden, aber Fanny lässt nicht locker. Eines Tages läuft ihr der Komödiant Eddie Ryan über den Weg, der sogleich erkennt, welch großes Talent in der jungen Dame steckt. Er bietet ihr seine Hilfe an und wird ihr Lehrer. Jede freie Minute verbringt sie bei ihm und lernt singen, tanzen und spielen. Schließlich kommt der Tag, an dem sie die Früchte ihrer Arbeit ernten kann: Eine Bühne bietet ihr an, die Hauptrolle in einer Revue zu spielen. Fanny nimmt begeistert an und entzückt das Publikum. Nach der Premiere wollen die Glückwünsche kein Ende nehmen. Unter den Gratulanten ist auch der elegante Nick Arnstein. Beide sind sich sogleich sympathisch.
Inzwischen hat Fanny ein Angebot des New Yorker Produzenten Florenz Ziegfeld angenommen, Mitglied seiner Truppe zu werden. Nach einer Vorstellung begegnet sie das zweite Mal Nick Arnstein. Sie lädt ihn ein, mit zu ihrer Mutter zu gehen. Diese gebe am Abend eine Party. Bei dieser Gelegenheit kommen sich beide näher und gestehen sich ihre Liebe.
Zweiter Akt
Als die Ziegfeld-Truppe ein paar Monate später in Baltimore gastiert, laufen sich Fanny und Nick Arnstein ein drittes Mal über den Weg. Beide fassen dies als Wink des Schicksals auf und beschließen zu heiraten. Fanny bricht ihren Vertrag. Sie setzt sich wortlos von der Truppe ab und folgt ihrem Verehrer nach New York. Nach der Eheschließung bezieht das Paar eine Villa auf Long Island. Bald jedoch bereut Fanny was sie getan hat. Das Showbiz lässt sie einfach nicht los. Reumütig tritt sie Ziegfeld unter die Augen. Was sie kaum für möglich gehalten hat, tritt ein: Ziegfeld verzeiht ihr und nimmt sie erneut in seine Truppe auf.
Nick Arnstein ist froh, dass seine Frau wieder ein gutes Einkommen hat; denn er ist ein Spieler und immer in Geldnot. Trotzdem hat er große Pläne. Er will ein Spielkasino gründen und ist auf der Suche nach einem Geschäftspartner. Dazu hat er Florenz Ziegfeld ausersehen. Dieser aber durchschaut das zweifelhafte Geschäft und lehnt brüsk ab. Fanny opfert sich für ihren Mann auf. Sie arbeitet wie eine Besessene, bis sie für Nick die fehlenden Mittel beisammenhat. Nick ist jedoch nicht der geborene Geschäftsmann. Er investiert falsch und verliert. Erstmals seit ihrer Hochzeit kommen Fanny Zweifel, ob Nick der richtige Mann für sie ist. Trotzdem will sie ihm ein zweites Mal mit ihrem Geld unter die Arme greifen. Nick jedoch will nicht von seiner Frau abhängig sein und lehnt ab. Jetzt wittert er seine Chance, schnell zu Geld zu kommen, in einem dubiosen Aktiengeschäft. Dabei wird er des Betruges überführt und zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Fanny muss sich von ihrer Mutter Vorwürfe gefallen lassen, sie selbst trage mit Schuld daran, dass ihr Ehemann im Knast gelandet sei.
Während Fanny in ihrer Künstlergarderobe auf ihren Auftritt wartet, klopft es an die Tür. Herein tritt Nick Arnstein, der seine Strafe verbüßt hat. Wer nun erwartet, das Paar falle sich überglücklich in die Arme, sieht sich getäuscht. Die beiden haben sich kaum noch etwas zu sagen. Sie merken, dass ihre Liebe erkaltet und ihre Ehe gescheitert ist. Ein Klingelton signalisiert Fanny, dass sie auf die Bühne muss. Wortlos geht das Paar auseinander.
Quelle: Wikipedia

02. November 2019

Tagesfahrt nach Frankfurt am Main
Unsere Ziele sind  die neue Altstadt Frankfurts und die
Van Gogh Gemälde Ausstellung im Städel
Kosten:    Mitglieder EUR 52.00                 Gäste EUR 55.00
Abfahrt:   Harb 8:00 h, Nidda/Bürgerhaus 8:10 h, Bobenh. 8:25 h, Ranstadt/Bürgerhaus 8:35 h, Dauernheim/Kreuz 8:40 h, Ober Mockstadt/Bus Haltestelle 8:45 h, Ndr. Mockst.8.50
Anmeldung: W. Schlenkrich,  Mail: w.schlenkrich@t-online.de,  Telefon: 06041- 6633                                                                                                              
Anmeldeschluss:  12.10. 2019                                                                                                                                         

Eine große Bitte noch für die Zukunft:

Bei Anmeldungen per Telefon und hauptsächlich bei Nutzung des Anrufbeantworters, bitten wir Sie höflichst um  eine klare Angabe von
Vor- und Nachnahme mit der kompletten Adresse
und bitte auch die Tel. Nr. nicht vergessen. Das würde uns viel Zeit und Arbeit ersparen.
Dies gilt hauptsächlich auch für Nichtmitglieder, denn die sind nicht in unseren Listen eingetragen und wir können sie im Fall einer Änderung in unserer Planung nicht informieren.
Es reicht nicht wenn Sie sich nur mit Vornamen melden. Sie können sich, neben der telefonischen Anmeldung bei Willy Schlenkrich (06041 - 6633) auch per e-mail anmelden unter: info@kulturkreis-grossgemeinde-ranstadt.de
oder w.schlenkrich@t-online.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü